AllesAndersPlatz

Das einstige Haus der Statistik hat schon viel erlebt – zumindest an Diskussionen. 1970 eingeweiht war es fast zwei Jahrzehnte die Burg für Zahlen, Daten und Fakten in der DDR, bevor hier nach der Wende zunächst die Außenstelle des Amtes für Statistik einzog. Später nutzte es die Birthler-Behörde zur Aufarbeitung der Stasi-Akten. Seit 2008 steht das Haus am Alexanderplatz leer.

Wann kommt endlich Bewegung in die Neugestaltung? Seit Jahren fehlen die Fenster. Nur das von einer Künstlerinitiative angebrachte „AllesAndersPlatz“-Schild auf dem Dach des Elfgeschossers steht fest. Wie lange noch? Ob wirklich 2023 die ersten neuen Mieter einziehen?

 

Auf die obersten Stockwerke hat jemand in roter Farbe „Stop Wars“ gemalt. Seit Jahren gehört diese Inschrift nun schon zum Alex. Nur kaum einer der rund 350.000 Passanten, die täglich diesen zentralen Platz in Berlins Mitte überqueren, schaut da mal rauf.

andre
Es muss nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und fantastisch anzuschauen. Einfach die schönste Stadt im Erdenkreis.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.