Endlich: Schrittweise öffnen

Fast zehn Stunden hat es diesmal gedauert – aber dann: Kurz vor Mitternacht teilt Bundeskanzlerin Angela Merkel mit, dass sich Bund und Länder auf dem Corona-Gipfel auf eine schrittweise Öffnung verständigt haben. Endlich. Denn bei frühsommerlichen Temperaturen ist der totale Lockdown ohnehin ein Witz.

Als erstes hatten zum 1. März die Friseure wieder öffnen können – und auch die Schulen und Kitas. Jetzt sollen in Abhängigkeit von den sogenannten Inzidenzwerten weitere Branchen wieder ans Netz gehen. Im Sommer könnten Open-Air-Festivals stattfinden.

 

Momentan liegen nur die beiden Bundesländer Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz unter dem Inzidenzwert von 50. Aber schon kommt Kritik an der „Öffnungshektik“ und es wird vor einer Sogwirkung auf „gute“ Landkreise gewarnt. Denn mittlerweile ist fast jede zweite Corona-Infektion auf die neue britische, hoch ansteckende Variante zurückzuführen.

Da stellt sich die Frage: Warum wird nicht mehr geimpft? Warum werden nicht die Fachärzte integriert? Und wann fällt endlich die Impfbürokratie? Dann wird’s mal wieder richtig Sommer.

andre
Es muss nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und fantastisch anzuschauen. Einfach die schönste Stadt im Erdenkreis.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.