Elvis lebt – und auch das Kino International

Elvis ist eine Legende. Und sie kommt ins Kino. Genauer gesagt in die Kino-Legende „International“ an der Karl-Marx-Allee in Berlin Mitte. Und das verspricht doppelten Genuss.

Das Kino International wurde 1963 eröffnet und ist architektonisch schon eine Besonderheit. Auch die von Hand gemalten riesigen Kinoplakate gibt es kaum noch anderswo. Bis 1990 war es das DDR-Premierenkino.

 

Heute muss das „International“ wie alle Kinos in der Stadt um seine Gäste kämpfen. Und da kommt die Neuverfilmung des Lebens von Elvis Presley gerade richtig. Auch wenn die komplizierte Beziehung zu Manager Colonel Tom Parker nicht jedermanns Sache ist.

Aber dieser Kino-Besuch ist so oder so etwas Besonders. Denn von der Galerie des Kinos schaut man durch riesige Schreiben auf die große Karl-Marx-Allee, wo sich genau gegenüber das alte Café Moskau befindet. Das sucht noch einen Betreiber mit der richtigen Idee.

 

Das „International“ jedenfalls nicht nicht nur ein Kino, sondern eine hervorragende Eventlocation. Große Veranstaltungen von Firmengeburtstagen bis hin zu riesigen Schulfeiern finden hier statt. Und wenn der Platz nicht reicht, wird auch schon mal das Café Moskau dazugebucht.

Im Inneren des Kinos ist alles noch so, wie es in den 1960er-Jahren eingerichtet wurde. Das betrifft sowohl die Holztäfelung als auch die riesigen Kronleuchter an der Decke, die bis auf die Straße leuchten.

 

Oft wird das Kino als „Stil-Ikone der DDR“ bezeichnet. Dabei war der Architekt Josef Kaiser einst der Chefplaner der Stalin-Stadt Eisenhüttenstadt. Aber vom stalinischen Zuckerbäckerstil ist hier nichts mehr zu sehen. Vielmehr fällt schon die Ähnlichkeit mit dem Zoo-Palast oder der Deutschen Oper in Westberlin auf. Eben die sogenannte Internationale Moderne.

andre
Es muss nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und fantastisch anzuschauen. Einfach die schönste Stadt im Erdenkreis.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.