Geheimtipp Kunstfabrik Schlot


Die Quersumme der Buchstaben ist 9 – und die steht für Jazz. Ein Geheimtipp für richtig guten Jazz ist der Schlot Club in den Edison-Höfen in Berlin Mitte. Die DAAD-Woche My Unique Jazz Festival #3 brachte hier zu Pfingsten deutsche Gründlichkeit und italienische Lebensfreude zusammen.

image

Chef des Schlot ist der Niederländer John Kunkeler, der 1970 als Student nach Berlin kam, 1972 einen Job bei den Berliner Jazzfestttagen bekam, in der Stadt blieb und im April 2000 den Jazz-Keller in Mitte aufmachte. Dieser glänzt daher auch mit alten Instrumenten und Plakaten, die noch an die Berliner Jazz Tage ’74 erinnern. Damals in der Philharmonie und in der Deutschlandhalle!

image

Heute steht Kunkeler, der „seine Bands“ selbst auswählt, auch gern mal hinterm Tresen. Eine feine Auswahl an Weinen, Whisky und Bier – dazu eine gute Käseplatte und ausgezeichnete Musik. Was will man mehr.

andre
Überzeugter Berliner mit einem ausgeprägtem Hang zum Schreiben über diese Stadt, meinen Kiez und den Erdenkreis. Es muss ja nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und fantastisch anzuschauen. Einfach die schönste Stadt...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.