Zahl des Tages: 118

Es sind exakt 118 Stufen bis ins Dachgeschoss des Doberaner Münsters. Immer über eine enge Wendeltreppe. Aber oben angekommen kann man dort den Glocken lauschen – die schwerste hat gut 800 Kilogramm und ist eine Kopie. Aber die kleinere Glocke mit ihren 320 Kilogramm ist noch das Original aus dem 14. Jahrhundert!

Der Münster in Bad Doberan gilt als „Perle der norddeutschen Backsteingotik“. Im 13. Jahrhundert errichtet fasziniert es heute noch jedes Jahr Zehntausende Besucher.

Und: In keinem anderen Zisterzienser-Kloster europaweit blieb die mittelalterliche Ausstattung so gut erhalten wie in Bad Doberan. Ein Besuch lohnt sich unbedingt – auch das Treppensteigen.

andre
Überzeugter Berliner mit einem ausgeprägtem Hang zum Schreiben über diese Stadt, meinen Kiez und den Erdenkreis. Es muss ja nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und fantastisch anzuschauen. Einfach die schönste Stadt...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.