Köln und Kölsch und etwas mehr

Vor zwei Jahrzehnten hat er noch in Bonn demonstriert, jetzt ist Friedl Dautzenburg eine Berliner Institution. Und mit ihm die Ständige Vertretung am Schiffbauerdamm in Mitte. Der Zufluchtsort für alle an der Spree gestrandeten Kölner – mit echtem Kölsch und gutem Sauerbraten.

Dautzenburgs StäV
Seit Kurzem ist das Angebot der StäV um eine Attraktion reicher: den roten Zeitungskasten direkt vor der Tür. Hier können alle Kölner Asylsuchende mit dem Kölner „Express“ ein Stück Heimat nach Hause nehmen. Und die Auflage der Boulevardzeitung über 80.000 halten.

 

andre
Überzeugter Berliner mit einem ausgeprägtem Hang zum Schreiben über diese Stadt, meinen Kiez und den Erdenkreis. Es muss ja nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und fantastisch anzuschauen. Einfach die schönste Stadt...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.