Die Zukunft beginnt: Friedrichstraße ist autofrei

Berlins frühere Flaniermeile gehört wieder den Fußgängern und Radfahrern. Für ein paar Wochen ist der Autoverkehr verbannt – zumindest auf 500 Metern zwischen Französischer Straße und Leipziger Straße. Und der Versuch wird – entgegen allen Unkenrufen – offenbar gut angenommen.

Auch für Fahrradfahrer gilt ein Tempolimit: 20 km/h. Damit sollen sogenannte Kampfradler etwas ausgebremst werden. Denn dieser Abschnitt der Friedrichstraße soll den Fußgängern gehören.



Einer der Köpfe des Projektes ist Stadtplaner Stefan Lehmkühler. Er ärgert sich über den Vorwurf, dass hier eine „Fahrradautobahn“ geschaffen wurde, die auf Kosten der Fußgänger gehe. Auf den Bürgersteigen sei genug Platz zum Flanieren. Und das ist wohl auch richtig.

Einer der Läden, die das Angebot für ein „mobiles Schaufenster“ nutzen, ist das Bürgel-Haus. Sie verstehen den Widerstand gegen das Pilotprojekt nicht. Und hoffen auf mehr Besucher. Denn Touristen würden ja kaum mit dem Auto zum Einkaufen fahren.



„Mobile Strassenbäume“ sollen neben den „mobilen Schaufenstern“ die sonst so befahrene Friedrichstraße etwas entschleunigen und zum Verweilen einladen. Denn an normalen Tagen fahren 6.800 Autos die Straße entlang – meist nur durch, wie die Stadtplaner ermittelt haben.

Ein Hauch von Paris kommt nach Berlin. Mit den Sitzgruppen und Cafés auf der Straße ist die Stimmung entspannter. Und erste Geschäfte erzählen wenige Tage nach dem Start am 29. August, dass endlich auch die Kundschaft wieder reinschaut.


„Einkaufsstraßen haben Zukunft, wenn der öffentliche Raum nicht durch den motorisierten Individualverkehr dominiert wird“, sagt der Bürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel. Ende Januar 2021 ist der Versuch zu Ende. Dann wird abgerechnet.

andre
Überzeugter Berliner mit einem ausgeprägtem Hang zum Schreiben über diese Stadt, meinen Kiez und den Erdenkreis. Es muss ja nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und fantastisch anzuschauen. Einfach die schönste Stadt...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.