Berlinale 2016: Am Aschermittwoch beginnt der Countdown

Die Berlinale kommt. Mit Macht. Während die Jecken aus der fünften Jahreszeit in den Alltag zurückkehren, heißt es beim größten Publikumsfestival: Der Countdown läuft. Am Donnerstagabend beginnt die 66. Berlinale.

 

In zehn Tagen werden mehr als 400 Filme gezeigt, seit Wochenbeginn läuft der Kartenvorverkauf. Wer Online sein Glück versucht, ist nicht zu beneiden. Denn nur rund 15 Minuten werden die Karten „reserviert“, dann muss die Bestellung abgeschlossen sein. Und dies mit einem Online-Account, der in dieser Zeit auch noch zumeist neu erstellt werden muss.

Die Alternative heißt: anstehen. Bei diesem Wetter nicht wirklich eine gute Idee. Aber am Aschermittwoch müssen viele dennoch raus. Denn jetzt heißt es noch einmal: Ärmel hochkrempeln, die letzten Gerüste aufbauen, den roten Teppich auslegen und auf den Ansturm ab Donnerstag vorbereiten. Schließlich haben sich in diesem Jahr Filmgrößen wie George Clooney, Colin Firth, Jude Law, Julianne Moore oder Tilda Swinton angesagt. Gedrängel, Geschubse und Fan-Kreischen inklusive. Zum Trost auch hier: am 21. Februar ist alles vorbei…

andre
Überzeugter Berliner mit einem ausgeprägtem Hang zum Schreiben über diese Stadt, meinen Kiez und den Erdenkreis. Es muss ja nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und fantastisch anzuschauen. Einfach die schönste Stadt...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.