Weihnachtszauber in Mitte

Er gilt als der schönste Weihnachtsmarkt in Berlin: der Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt. Jährlich zieht er bis zu 800.000 Besucher an.  Es ist auch ein einmaliges Ensemble zwischen Deutschen Dom und Französischen Dom.

Die Buden sind Zelte – mit einem leuchtenden Stern obendrauf. Und der Nepp ist hier Handwerkskunst. So kommt jeder in Weihnachtsstimmung und lässt sich für eine Weile gern verzaubern.

 

Am Fuße des von Schinkel entworfenen Schauspielhauses ist auch eine Bühne aufgebaut, von der nicht nur die typischen Weihnachtslieder erklingen. Ab und zu wird auch die Eismaschine angeworfen, die Schneeflocken in den nächtlichen Himmel zaubert.

Für Stimmung am Boden sorgt der US-amerikanische Sänger und Entertainer Keith Tynes. Er ist in der Welt von Soul, Gospel und Jazz unterwegs. Das lässt er die Zuhörer im besten Sinne des Wortes spüren. Und macht sich den Spaß, auch mal das Publikum zu fotografieren.

 

Aber ein Besuch des Weihnachtsmarktes ohne einen Glühwein – das geht gar nicht. Die Tradition des gewürzten Weines geht zurück bis auf die Römer, die schon vor der Zeitenwende Rezepte für Glühwein aufgeschrieben haben. Die wichtigsten Zutaten sind Zimt, Lorbeer, Sternanis, Koriander und Thymian.

Jedes Jahr wird ein neuer Becher designt. Da diese Becher traditionell gern als Souvenir mitgenommen werden, ist in diesem Jahr der Pfand auf drei Euro hochgesetzt worden.

 

Übrigens: Glühwein ist weinrechtlich ein „aromatisiertes weinhaltiges Getränk“. Das heißt, es darf nur gesüßt und gewürzt werden. Der Zusatz von Alkohol ist verboten. Also Glühwein mit Schuss…

andre
Gebürtiger und überzeugter Berliner - als Journalist mit einem ausgeprägtem Hang zum Schreiben über diese Stadt, meinen Kiez und den Erdenkreis. Denn es muss ja nicht immer Paris, Rom oder Moskau sein. Auch Berlin ist reich an unentdeckten Ecken, ständig in Bewegung und unheimlich bunt anzuschauen. Kurzum: für mich ist es einfach die schönste Stadt...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.